Skip to main content

Mit dem Elektrorad unterwegs- Ratgeber 2017

Elektrorad Test

Bist Du auf der Suche nach deinem Elektrorad? Dann bist Du bei uns genau genau richtig! Neben den ausführlichen E Fahrrad Berichten findest du nämlich auch sämtliche Tipps und Tricks auf unserer Seite.

Neben diesen Pedelec Empfehlungen findest in auf dieser Seite noch einen E-Bike Kaufberater. Dort wird Dir ganz genau erklärt, auf was Du beim Kauf deines neuen E Fahrrades achten solltest.

Gleich hier auf dieser Startseite findest Du sogar unsere persönlichen Empfehlungen für E-Bikes. Entscheidest Du Dich für einen dieser Fahrräder, machst Du nach unserer Sicht nichts falsch!

Als Verbraucherportal haben wir Dir schon die ganze Arbeit genommen und die für uns empfehlenswerten Produkte aufgelistet.

1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*


Elektrorad kaufenSchädliche Abgase, Feinstaubalarm und Smog sind Themen, die uns alle bewegen, weil sie die Umwelt schädigen. Auf der anderen Seite nehmen sie uns

die Freude am Autofahren. Das Fahrrad wäre ein alternatives Fortbewegungsmittel. Es ist umweltfreundlich und fördert die Gesundheit. Allein der Bewegungsablauf, der notwendig ist um das Rad zu bewegen, stärkt die Beinmuskulatur, fördert den Stoffwechsel und hält die Gelenke auf Trab. Nicht umsonst stehen in jedem Fitnessstudio Ergometer; Fahrräder, auf denen die Mitglieder kräftig in die Pedale treten und doch keinen Meter weiter kommen.

Es werden Leben verändert

Radfahren kann nicht jeder Mensch. Personen mit gesundheitlichen Problemen wollen, aber können sich nicht auf dem Rad fortbewegen. Auch würden viele Autofahren auf das Fahrrad wechseln, wenn der Weg zur Arbeit nicht so weit wäre. Damit alle Menschen die Möglichkeit haben, mit dem Fahrrad problemlos zu fahren, haben kluge Menschen das E Fahrrad erfunden. Dieses verfügt über einen elektrischen Antrieb entweder durch einen Motor und Akkus. Doch bevor Sie sich entschließt, irgendwo Dein elektrisches Fahrrad zu kaufen, sollten Sie sich über das Bike beim Elektrofahrrad Bericht informieren. Den Elektrorad Bericht finden Sie im Internet auf einschlägigen Webseiten.

Die neue Art sich zu bewegen, revolutioniert alle und hilft allen. Menschen die es bis jetzt schwer hatten aufgrund Behinderungen, oder Menschen die zu ihrer Arbeit nicht verschwitzt ankommen wollen aber trotzdem an der Natur sein wollen. Für all diese Menschen ist das E-Bike ein perfektes Mittel.

Kleiner ÜberblickE Fahrrad Test

Das Elektrofahrrad entwickelten Ende der 1980er Jahre die Schweizer. Es war das erste E-Bike, das für den Markt reif war. Die Serienfertigung erfolgte nicht in der Schweiz, sondern in Japan im Jahr 1993. Der größte Produzent von Elektrofahrrädern ist heute China mit einer Serienproduktion von 30 Millionen Rädern jährlich. Langsam kommt das E-Bike auch in Deutschland aus der Nische heraus. Damit Sie Ihr ideales Elektrorad kaufen können, müssen Sie es erst finden. Bei Ihrer Suche unterstützt Sie der Elektrorad Bericht in Verbindung mit dem Vergleich von E-Bikes.

Das E-Bike wird mit einem Elektromotor sowie einer Steuereinheit und einer Batterie betrieben. Ein Pedelec ist die moderne und komfortable Art des Radfahrens. In Europa setzt sich der Begriff „Elektrofahrrad“ aus E-Bike, S-Pedelec und Pedelec zusammen.

Es gibt verschiedene Namen für die Fahrräder mit elektro Motor Unterstützung.

Was versteht man genau unter „Pedelec“

Unter der Bezeichnung Pedelec (pedal electric cycle) versteht man ein E Fahrrad, das über eine Trittunterstützung bis 25 km/h verfügt. Das S-Pedelec unterstützt diese bis zu 45 km/h. Das komfortabelste elektrischen Fahrrad ist das E-Bike. Auch hier beschränkt sich die Trittunterstützung auf 45 km/h, angetrieben wird es durch einen Motor, der das Treten der Pedale überflüssig macht. Auch wenn wir hier drei Begriffe vorgestellt haben, in der Regel werden alle Typen unter der Bezeichnung E-Bike, Elektrorad oder Elektrofahrrad vermarktet.

Städte schließen sich dem Trend des Radfahrens an und erweitern viele Straßen mit Radfahrwegen. Auf diesen darf sich auch ein E-Bike bewegen, wenn das Schild „Mofas frei“ vorhanden ist. Ansonsten fahren die Biker mit ihrem leistungsstarken E Fahrrad auf der regulären Fahrbahn genauso wie andere Fahrzeuge mit Motor.

E Fahrrad kaufenEin Pedelec, das über eine Tretunterstützung von höchstens 25 km/h und einen Motor mit maximal 250 Watt verfügt, gilt nach dem deutschen Verkehrsrecht als Fahrrad. Es besteht weder ein Mindestalter noch eine Versicherungspflicht, auch dann nicht, wenn die Ausstattung eine Schiebehilfe oder Anfahrtshilfe von 6 km/h aufweist.

Anders sieht es aus, wenn Sie ein leistungsstarkes Elektrofahrrad kaufen. Weist ein E-Bike einen Motor bis zu 500 Watt auf, muss der Radler mindestens 15 Jahre alt und in Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung sein. Diese leistungsstärkeren E-Bikes werden in Varianten wie folgt eingeteilt:

  • Kann das E-Bike nur mit der Motorleistung 20 km/h erreichen und erhöht die Muskelkraft zusätzlich die Geschwindigkeit, wird die Schiebe- oder Anfahrtshilfe, deren Grenzen gesetzlich auf 6 km/h festgelegt sind, überschritten.
  • Erreicht die Tretunterstützung eine Geschwindigkeit von mindestens 25 km/h, gehören diese Elektrofahrräder ebenfalls zu den leistungsstärkeren E-Bikes.
  • Bei einer Tretunterstützung von 45 km/h und mehr besitzt das Bike einen geregelten Motor und das E-Bike wird zu einem zulassungspflichtigen Kleinkraftrad. Der Radler braucht eine Fahrerlaubnis der Klasse M.
Elektrorad ist nicht gleich Elektrorad. Man muss es Unterscheiden wie viel Leistung es besitzt- darauf kommt es an was für Regeln man beachten muss. Bis 250 Watt ist es ein ganz normales Fahrrad- ab 250 Watt braucht man einen Führerschein und es gilt Versicherungspflicht.

Rechtlich

Man sollte sich über die rechtliche Lage im klaren sein. Braucht man evtl. einen passenden Führerschein? Gibt es ein Mindestalter? Brauch ich eine Versicherung? All das sollte man vor dem Kauf beantworten können und somit sich vor rechtlichen Problemen schützen.

Rein rechtlich handelt es sich bei den drei aufgeführten Typen nicht mehr um Fahrräder. Diese E-Bikes werden der Klasse der Kleinkrafträder zugeordnet, und zwar unter Kleinkrafträder mit geringer Leistung. Für das Führen dieser Räder ist neben einer Betriebserlaubnis auch ein Versicherungskennzeichen gesetzlich vorgeschrieben. Einen Führerschein brauchen die Radler dieser Elektrofahrräder allerdings nicht. Welches Elektrofahrrad welche Leistung hat, darüber informiert Sie der Elektrorad Bericht.

Wie auch für Radler auf „normalen“ Fahrrädern ist auch für E-Biker das RadelnPedelec mit Helm sicherer. Allerdings besteht nach § 21a Abs. 2 StVO die Helmpflicht lediglich für E-Biker mit einem E-Bike, das schneller als 20 km/h fährt.

Ein großer Unterschied zwischen Radlern auf „normalen“ Rädern und solchen auf E-Bikes – die Promillegrenze. Nutzern von normalen Fahrrädern erlaubt der Gesetzgeber eine höhere Promillegrenze. Die Radler, die auf ihrem elektrischen Fahrrad unterwegs sind, unterliegen wie auch die Fahrer von Kraftfahrzeugen den strengeren Grenzwerten.

Auch beim Fahrrad mit einem elektro Motor gibt es Regel und Gesetze. Es gibt verschiedene Stufen an die sich die verschiedenen Gesetze und Regelungen anlehnen.
1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*

PedelecWarum und für wen lohnt sich ein E-Bike?

Die Vorteile der E-Bikes liegen klar auf der Hand. Sieht man von den Anschaffungskosten ab, ist ein Elektrorad ein sparsames Transportmittel. Dies macht sich insbesondere bei längeren Radtouren bemerkbar. Hügel können ohne Kraftanstrengung des Radlers bewältigt werden. Auch die Fahrt von der Wohnung zur Arbeitsstätte lässt sich mit einem E Fahrrad leicht und komfortabel bewältigen. Sicher, auch bei einem E-Bike muss man ab und zu in die Pedale treten, damit der Motor weiter arbeitet.

Für wen sich ein elektrisches Fahrrad lohnt ist schnell gesagt: Es lohnt sich für alle Menschen. Mit dem E-Bike gelangen die Menschen problemlos von ihrer Wohnung zur Arbeitsstätte, in die Stadt zum Einkaufen. Als Vorteil erweist sich die Form des E-Bikes. Besonders in Städten sind kostenlose Parkplätze Mangelware und die, welche sich in Parkhäusern befinden sehr teuer. Mit dem E-Bike schaltet man das Parkplatzproblem aus. Die Eigenschaften der einzelnen Modelle listet der Elektrorad Bericht auf, den Sie unbedingt nutzen sollten, bevor Sie ein Elektrorad kaufen.

Besonders für Menschen für Behinderungen und Senioren sind Elektrofahrräder ideal. Ohne Anstrengung gelangen sie problemlos und komfortabel von A nach B. Diesen Komfort nutzen auch junge Menschen, die üblicherweise sportlich sind. Doch auf das „genussvolle“ Radeln in der Stadt verzichten sie nicht ebenso wenig auf den Komfort. Wenn Sie ein Elektrorad kaufen und nutzen gilt für Sie die Straßenverkehrsordnung. Es gibt schon Gerichtsurteile, die E-Biker bei einem Unfall die Mitschuld geben.

Nicht nur praktisch sondern auch sparsam. Aber nur wenn man alles in Betracht zieht. Auf die Dauer gerechnet sparst Du Dir auch sehr viele Nerven, Du musst dich nicht mehr mit den Parkplätzen rum schlagen oder in einem dichten Verkehr stehen bleiben.

Aus diesen Gründen ist ein Elektrorad Vergleich sinnvoll

Es gibt sehr große Zahl an Gründen, die für einen solchen Vergleich sprechen. Unter andere sind diese ausschlaggebenden Details zu beachten:

  • Kosten für ein Elektrorad
  • E Fahrrad Kosten
  • Akku- Motorleistung der Pedelecs
  • Design und die Benutzerfreundlichkeit

In erster Linie wird sich die Frage oft gestellt, mit welchen Kosten man rechnen sollte wenn man sich ein neues Elektrorad kaufen möchte. Dabei sollte man au jeden Fall berücksichtigen, dass normale Fahrräder deutlich Kosten günstiger sind und man für ein gutes Elektro Rad ein bisschen mehr zahlen muss.

Dies liegt ganz klar an den zusätzlichen Funktionen. Ein solch leistungsstarker Motor und Akku sind sehr teuer. Dazu kommen noch viele andere Bauteile die nicht billig in der Herstellung sind. Wenn man mehr Technologie als das Normal möchte- muss man folglich auch mehr zahlen.

In den folgenden Abschnitten gehen wir genauer auf diese Punkte ein. Damit Du schneller und einfacher einen guten Überblick über relevante Faktoren bei einem Elektro Rad Vergleich erlangst und somit selber ein geeignetes Gerät finden kannst. Neben den Preisen ist auch die Leistung nicht zu vernachlässigen.

Der E Fahrrad Markt gehört auch hier hinzu, wird aber extra behandelt. Nutzbarkeit und Design sowie auch die Akkuleistung sind wichtige Kriterien, die für einen Käufer bei einem guten Pedelec von Bedeutung sein können. Wie auch sonst bei allem gilt auch hierbei, dass individuelle Wünsche und Ansprüche sehr von Bedeutung sein sollten!


Funktionsweise eines Pedelecs?E-Bike

Wie die handelsüblichen Fahrräder besitzt ein Pedelec Rahmen, zwei Räder, Kette und Pedale. Im Gegensatz zu „normalen“ Fahrrädern verfügt das E-Bike über einen Motor. Und hier beginnen die Unterschiede bei Elektrofahrrädern. Genaue Angaben, welche Eigenschaften die einzelnen Elektrofahrräder haben, finden Sie auch beim Elektrorad Bericht im Internet und auf anderen Seiten. Bei den einzelnen Produkten ist auch die Art des Antriebs beschrieben.

 

Frontantrieb

Ein solches Fahrrad kann einen Frontmotor besitzen, der in der Radnabe des Vorderrats sitzt. Ein Frontmotor bedeutet, wie auch beim Auto, einen Frontantrieb. Das wichtigste Bauteil eines Fahrrads ist die Nabe, die aus Gehäuse, Achse und Lager besteht. Dieses Bauteil bringt das Rad durch Anwendung von Kraft zum Rotieren. Die Kraftaufwendung übernimmt bei einem Elektrofahrrad der in der Nabe sitzende Motor. Der Frontantrieb hat den Vorteil, dass sich der Radler für eine Vielzahl von Komponenten entscheiden kann.

Dazu gehören beispielsweise die Bremsen, die er wie bei „normalen“ Fahrrädern üblich als Vorder- und Rücktrittsbremse auswählen kann. Daneben hat er auch die Möglichkeit, sich für zwei Vorderbremsen zu entscheiden und einen Nabendynamo einbauen zu lassen. Ein weiterer Vorteil ist Möglichkeit, dass ein ganz normales Fahrrad mit einem Frontmotor nachgerüstet werden kann.

Wo Vorteile sind, gibt es auch Nachteile. Diese liegen hauptsächlich im Fahrgefühl des Radlers. Für ihn wird das Lenken schwieriger, je stärker der Motor ist. Beim Kauf ist auf einen sehr stabilen Rahmen zu achten, da dieser stärker als gewöhnlich beansprucht wird.

Frontantrieb zieht Dich und Dein Fahrrad. Daher ist es aber ein bisschn unkontrollierter. Bei schlechtem Wetter kann Dir aber dein Heck, durch zu viel Gas, wegrutschen.

 

Heckantrieb

Eine andere Möglichkeit für den Sitz des Motors ist die Hinterradnabe. Um diese ist üblicherweise die Gangschaltung montiert. Wie auch beim Auto wird dieser Antrieb Heckantrieb genannt. Beim Heckantrieb wird der Rahmen des Elektrofahrrades nicht stärker beansprucht als der eines üblichen Fahrrads. Allerdings ist Baumweise eines Heckantriebs sehr komplex. Das liegt hauptsächlich daran, dass an der Nabe des Hinterrades die Gangschaltung sowie die Bremsen montiert sind. Daher ist der Umbau eines üblichen Fahrrads zu einem E Fahrrad sehr schwer. Schon der Ausbau des Hinterrades bei einem Elektrofahrrad mit Heckantrieb ist selbst für Experten immer wieder eine Herausforderung.

Während der Frontantrieb das Rad „zieht“, wird es beim Heckantrieb „geschoben“.

Dein E-Bike mit Heckantrieb schiebt dich förmlich nach vorne. Es gibt einem ein bisschen sicheres Fahrgefühl. Aber bei Schnee und Matsch kann einem schnell das Hinterrad wegrutschen.

 

Antrieb über das Tretlager

Der Motor liegt bei diesen Modellen im Tretlager. Das Tretlager ist der Teil eines Rades, bei dem durch das Treten der Pedale die Kraft Wirkung zeigt. Der Vorteil des Antriebs über das Tretlager ist das Fahrgefühl. Der Nachteil ist der Preis für ein solches Elektrofahrrad, der sich im mittleren und hohen Niveau befindet. Die Konstruktion wird noch aufwendiger und komplexer, wenn der Einbau einer Rücktrittsbremse gewünscht wird.

Der Motor liegt im Tretlager, dies hat zur Folge, dass man ein besseres Fahrgefühl hat. Leider sind diese Modelle etwas teurer als normale Modelle.

 

Sattelrohr-Antrieb

Dieser Antrieb ist sehr selten, aber es gibt ihn – den Sattelrohrantrieb. Der Motor befindet sich bei diesen Modellen im Sattelrohr und ist mit der Tretkurbel durch ein Winkelgetriebe verbunden. Der Platz für den Akku des Motors ist in der Satteltasche. Der Vorteil bei diesem E-Bike ist, dass der Radler den Motor abschalten oder zuschalten kann, ganz nach Belieben. Da der Platz im Sattelrohr sehr beschränkt ist, hat lediglich ein 200-Watt-Motor dort Platz.

Ein weiterer Vorteil des Sattelrohr-Antriebs ist, dass ein normales Fahrrad problemlos nachgerüstet werden kann. Um aus einem Fahrrad ein Pedelec zu bekommen, muss das Sattelrohr einen Innendurchmesser von mindestens 31,6 mm besitzen. Auch ein Durchmesser von 30,9 mm ist akzeptabel. Daneben ist eine gerade Sattelstütze notwendig. Mit einer kompatiblen Kurbel sind die Bauteile für das Nachrüsten komplett.

Vorhaben aber selten! Der Motor ist im Sattelrohr. Der Fahrer kann den Motor beliebig zu und ab schalten. Normale Räder können zu einem E Fahrrad mit Sattelrohr-Antrieb nachgerüstet werden.
1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*

ElektroradKosten

Die Kosten sind sehr wichtig. Lohnt es sich wirklich ein Elektrorad zu kaufen? Wie teuer wird der ganze Spaß? Im allgemeinen auf einen langen Zeitraum gerechnet ist ein Pedelec deutlich billiger als jedes Mofa, Roller oder Auto.

 

Verbrauch

Im Gegensatz zu einem Auto oder Motorrad sind Elektrofahrräder sehr sparsam im Verbrauch. Durchschnittlich verbraucht ein Elektrorad zwischen 0,5 und 2,0 kWh gerechnet auf 100 km. Diese Angaben können je nach Topographie variieren. Einige Hersteller bieten eine Rückspeisung der Bremsenergie an, was in etwa zehn Prozent Ersparnis ausmacht. Im Gegensatz zu einem Mofa und eine sparsamen Kleinwagen sind beim Pedelec bedeutend weniger Energiekosten anzusetzen.

Nimmt man ein Pedelec als Beispiel, so betragen die Energiekosten gerechnet auf 100 Km weniger als 0,05 Euro. Nähere Informationen finden Sie bei Elektrorad Bericht sowie beim Vergleich; beides finden Sie im Internet auf den einschlägigen Seiten.

Ein E-Bike läuft ausschließlich über einen batteriebetriebenen Motor. Die Aufladung erfolgt über das Stromnetz. Ein aufgeladener Akku reicht in der Regel für eine Strecke zwischen 50 und 200 km aus; die Aufladung kostet etwa 0,08 Euro. Wie weit das Elektrorad mit einer aufgeladenen Batterie kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese sind beispielhaft

  • das Gewicht des Radlers
  • fährt das E-Bike ausschließlich über Motor oder tritt der Radler selbst in die Pedalen und wie oft macht er das
  • Beschaffung der Fahrbahn
  • nimmt der Radler Gepäck mit und welches Gewicht hat dieses
  • bremst er häufig
  • welche Kleidung trägt er (Luftwiderstand)
  • mit welchem Gang startet der Radler; gut ist das Starten im ersten Gang.

 

Einige Tipps für die Erhöhung der ReichweiteE Fahrrad Test

Wie auch beim Auto ist der Luftdruck der Reifen ein wesentlicher Faktor, um Energie zu sparen. Wer sein E Fahrrad pflegt und sich dabei hauptsächlich der Kette und dem Antrieb annimmt, spart Energie. Energiesparend wirken sich auch eng anliegende Kleidung und ein geringes Gesamtgewicht aus.

Weitere Kosten fallen für jährliche Überprüfung an, die Radler für ihr Pedelec ebenso sorgfältig durchführen lassen sollten wie sie es von ihrem Auto gewohnt sind. Wenn Sie ein Elektrorad kaufen, dann achten Sie auf die Batterie oder dem Akku. Diese Komponenten bestimmen anhand ihrer Kapazität wie weit Sie mit einer Aufladung kommen. Wenn Sie ein Elektrorad kaufen, dann rechnen Sie die Kosten für Wartung, Reparatur pauschal zu den Energiekosten. Weitere Informationen gibt Ihnen der Elektrorad Bericht auf anderen Seiten.

Um eine höhere Reichweite zu erreichen ohne mehr Kosten zu haben, solltest Du beim fahren gleichmäßig Gas geben. Auch eine dauerhafte Unterstützung durch Muskelkraft schont den Akkustand.

Wie wird der Elektrorad Akku aufgeladen?

In jedem elektisch fahrenden Fahrrad ist ein Akku enthalten, sodass eine längere Fahr ohne benötigtest Stromnetz möglich ist, anders könnte man kein E-Bike fahren. Allerdings, je nach Belastung, ist der Akku irgendwann leer und muss dann wieder aufgeladen werden.

Grundsätzlich muss der Akku an ein Stromnetz angeschlossen werden, damit er nach einer Weile wieder aufgeladen ist und somit auch wieder fahrbar wird. Den Akku ganz normal an eine herkömmliche Steckdose anschließen und abwarten. Je nach Größe des Akkus braucht es länger oder kürzer, auch die Qualität spielt hier eine wichtige Rolle. Wir empfehlen den Akku nur an normale Steckdose anzustecken und nicht zu versuchen sie an Hochspannungssteckdosen zu laden. Dies könnte fatale Folgen haben.

Gerade beim Elektrorad kaufen empfehlen wir auf eine gute Akku Qualität zu achten und nur von bekannten Hersteller sich Modelle zu kaufen. Auch die Frage wie viele Km man wirklich fährt ist wichtig. Ein deutlich zu großer Akku ist auch nicht gut da die Ladezeit enorm sein kann.

Möchtest Du lieber viele oder wenige Km fahren? Oder ist dir die Ladezeit am wichtigsten. Sparst du lieber das Geld und kaufst dir ein E Fahrrad welches eine bisschen längere Ladezeit hat. Hier kommt es vornehmlich auf die persönlichen Vorlieben und Erwartungen an, die eine wichtige Rolle in der Entscheidung spielen. 

E-BikeWas man beim Kauf beachten sollte

Wir zeigen Dir ganz genau auf was du beim Elektrorad Kauf achten solltest, damit Du nicht über den Tisch gezogen wirst und dein perfektes Rad bekommst.

Ein Elektrorad kaufen sollte ebenso gewissenhaft erfolgen wie der Kauf eines teuren Autos. Der Markt bietet eine Fülle von E-Bikes; eine sorgfältige Auswahl erspart aber letztendlich unnötigen Ärger, Kosten und Nerven. Wichtig ist, dass Sie kein Elektrorad kaufen, das zwar billig aber nicht hochwertig ist. Sonderangebote prüfen Sie sorgfältig auf ihre Qualität. Bevor man ein Elektrorad kaufen möchte, sollte man immer erst die breite Masse der Angebote studieren und bei einem Händler vorbei schauen.

1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*

Wo Elektrorad kaufen?

Zukünftige elektro Rad Besitzer gehören nicht mehr zu der Gruppe der Jugendlichen oder Kinder. Dennoch wird auch für die Erwachsenen die Welt des Internets immer wichtiger. Was liegt also näher, als ein neues Pedelec – wir empfehlen natürlich die Vertrauenswerten Modelle die auf anderen Seiten getestet wurden – in einem Online Shop zu kaufen. Denn der stationäre Handel ist meist eher auf normale Räder ausgerichtet und hat deswegen oft wenig Auswahl an verschiedenen Modellen parat.  Dort die Empfehlungen wie bei einem Elektrorad Bericht zu finden, ist somit nicht so leicht.

elektro RadOnline gibt es hingegen eine riesige Auswahl.  Und die meisten Geräte bekommt man dort auch noch sehr viel günstiger. Wir empfehlen den größten Shop unter den Online Shops, das allseits bekannte Amazon. Der Online Shop Gigant bietet nicht nur sehr gute Preise, sondern auch ab einem gewissen Wert eine kostenlose Lieferung. Die bei einem großen Kühlschrank sehr von Vorteil ist.

Zudem hat nahezu jeder dort bereits einen Account, womit die Online-Bestellung Deines neuen Gerätes aus einem Elektrorad Bericht schnell und einfach ohne weitere nervige Registrierungen erledigt ist. Auf Amazon findest du aber nicht nur Pedelecs sondern auch weitere Extras und andere Arten an Kühlschränke.


PedelecKurze Kaufberatung

Das Elektrorad sollte, wie jedes Fahrrad, exakt auf die Körpermaße des Nutzers ausgerichtet sein. Auch sollte der künftige Radler unbedingt mit dem E-Bike eine Probefahrt zu machen. Beim Kauf ist auch auf das Gesamtgewicht zu achten, das bei einem Pedelec etwa bei 120 kg angesiedelt ist. Im Gesamtgewicht ist sowohl das Körpergewicht des Radlers als auch das Gewicht des E-Bikes enthalten. Viel Reserve für Gepäck und anderer Zuladung bleibt nicht.

Alternativ werden Elektrofahrräder auch mit einem Gesamtgewicht von 180 kg und sogar von 300 kg angeboten. Für Sie bedeutet dies, wenn Sie ein Elektrofahrrad kaufen, folgendes. Sie ermitteln Ihr Körpergewicht und zählen dies zum Pedelec-Gewicht hinzu. Auf diese Weise ermitteln Sie, wie viel Gewicht Sie zuladen dürfen. Im Zweifelsfall ist es sicherer, wenn Sie ein Elektrofahrrad kaufen, das ein höheres Gesamtgewicht bietet.

Wie viele Elektrorad Vergleiche zeigen ist der Markt sehr umstritten und es gibt viele relativ gleiche Produkte. Stehst Du vor dem Kauf eines neuen Pedelecs, ist natürlich erst einmal eine entscheidende Frage, wie hoch dein verfügbares Budget ist. Es wird generell empfohlen auf keinen Fall am falschen Ende zu sparen, sondern in Qualität aus einem E Fahrrad Bericht zu investieren.

Das besondere Augenmerkt

Besonderes Augenmerk ist auf die Bremsen zu legen; die Bremsanlage wird bei einem E Fahrrad mehr als bei einem normalen Fahrrad beansprucht. Weitere wichtige Faktoren sind Beleuchtung und die Einstellung des Sattels. Fakt ist, wer beim Zubehör spart, zahlt letztendlich drauf. Eines sollten Sie bedenken, ein Elektrorad kaufen ist ein Kauf, bei dem Ihre Sicherheit im Straßenverkehr im Fokus steht. Lassen Sie sich ausführlich und umfassend vom Verkäufer informieren, bevor Sie in dem Geschäft ihr Elektrorad kaufen. Besonders für diejenigen, die das erste Mal ein Elektrofahrrad kaufen, ist eine hervorragende Beratung wichtig.

Die Kaufberatung ist sehr wichtig und wird Dir viel Ärger ersparen. Du erfährst direkt wie Du Dein E-Bike bekommst mit dem Du sehr glücklich werden wirst. Ohne irgend ein lästigen Ärger an der Backe zu haben.

Elektrorad Bericht und Vergleich

elektrisches FahrradBericht

Ein Elektrorad kaufen bedeutet einen Kauf, dessen Hauptfaktor die eigene Sicherheit im Straßenverkehr ist. Elektrofahrräder sind in Deutschland noch relativ selten. Eine Möglichkeit das richtige E-Bike zu finden, ist der Elektrofahrrad Bericht. Beim Elektrorad Bericht können Sie verschiedene Kriterien anschauen die Sie dann selber nach Ihrem Gefühl zu einem Imaginären Test zusammenstellen können. Einige der testenden Unternehmen geben den Elektrorad Bericht nicht kostenlos ab, sondern verlangen eine geringe Gebühr. Diese Ausgabe lohnt sich in jedem Fall, wenn Sie ein hochwertiges Elektrofahrrad kaufen wollen, das Ihren Ansprüchen entspricht.

Beim Elektrofahrrad Bericht anderer Seiten war in dem Trekkingrad bereich oftmals das Trekkingrad NCM Venice dabei. Mit vollgeladenen Akkus bringt das E Fahrrad seinen Radler zwischen 60 km bis 80 km weit. Auch wenn es unwahrscheinlich klingt, auch ein E-Bike kann ein Klapprad sein. Ein Beispiel ist das Klapprad NCM London, das zusammengeklappt in jeden Kofferraum passt. Für die Radler, die auch mit ihrem E-Bike durch Wald und Flur fahren wollen, bietet sich das Mountainbike Easybike M3 600 an. Es gibt für jeden Biker und seinen Bedürfnissen das perfekte Pedelec. Sie müssen es nur finden! Der Elektrorad Bericht hilft Ihnen dabei!

1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*
Vergleich

Neben dem Elektrorad Bericht sollte immer ein Vergleich durchgeführt werden. Während der Elektrorad Bericht die Leistung und die Eigenschaften des E-Bikes prüfen, werden beim Vergleich die Preise für ein und dasselbe E Fahrrad verglichen. Sie können so das von Ihnen ausgesuchte E-Bike in einem Online-Fach-Shop zu einem bedeutend günstigeren Preis erhalten.

Man sollte unbedingt vor dem Kauf, einen Vergleich verschiedener Modelle anstreben. Um eine kleine Übersicht über den Markt zu erlangen.

 


Viele Schritte führen zum Ziel

Ein Elektrorad kaufen ist der letzte Schritt. Zuerst kommt der Elektrorad Bericht, dann der Vergleich und die Auswahl des fachlich kompetenten Shops. Bedenken Sie eines: das E-Bike Ihres Freundes muss nicht zwangsläufig das für Sie perfekte Elektrofahrrad sein. Mit dem Elektrorad Bericht suchen Sie sich das E-Bike aus, das Ihnen zusagt und Ihre Ansprüche erfüllt.

Erst wenn Sie Ihr Wunschrad gefunden haben, besuchen Sie den Onlineshop oder gehen zum Händler vor Ort. Lassen Sie sich gründlich beraten. Scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen. Es gibt keine „dummen“ Fragen, sondern Berater, die auf Fragen keine Antwort finden, weil sie keine Fachkenntnisse haben.

Beim Elektrorad Bericht finden Sie Onlineshops, die in der Regel eine gute Beratung gewährleisten. Kompetente Berater finden Sie auch in den Geschäften Ihrer Stadt. Nutzen Sie den Elektrorad Bericht, um Ihr perfektes E-Bike zu bekommen.

1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*

Elektrorad kaufenElektrorad kaufen

Lokale Fachgeschäfte bieten E-Bikes ebenso an wie Onlineshops. Wo Sie auch Ihr Elektrorad kaufen wollen; es sollte ein Fachgeschäft sein. Interessante Angebote finden sich auf den Webseiten, die auch den Elektrorad Bericht enthalten. Die Preise der Onlineshops sind in der Regel weitaus günstiger als die, welche lokale Fachgeschäfte bieten können.

Doch dies ist nicht das Wichtigste, das Sie beim Elektrorad Bericht beherzigen sollten. Im Fokus muss immer die Kaufberatung stehen, und zwar von Mitarbeitern des Shops, die sich mit der Materie auskennen. Sie sollten sich eines merken: Verkaufen will jeder und das schnell, dabei kommt leider oft die Beratung zu kurz.

Ein Elektrorad kaufen ist aber eine Angelegenheit, die eine umfassende Kaufberatung erfordert. Das beginnt schon mit der Einstellung vom Pedelec auf Ihre Körpermaße und geht über Bremsen, Licht und anderes Zubehör weiter. Der Elektrorad Bericht bietet sich hierbei als Hilfe für den Kauf und den Shop an. Bevor Sie ein Elektrorad kaufen machen Sie eine Probefahrt. Sagt Ihnen das E Fahrrad und das vermittelte Fahrgefühl zu, dann haben Sie das E-Bike gefunden, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wir empfehlen ganz klar den größten Online Shop der Welt, Amazon! Mit der zusammen Arbeit mit uns ist die kostenlose Kaufberatung dabei. Bei Amazon erhälst du eine deutlich bessere Auswahl als in irgendwelchen Fahrrad Läden in der Stadt.

E-BikeZusammenfassung

Das eigentliche Elektrorad kommt aus der Schweiz. Die erste Massenproduktion wurde aber in China gestartet und hält immer noch an.

Das E-Bike ist eine Schweizer Erfindung, doch den größten Produktionsanteil hält China. Ebenso wie ein normales Fahrrad ist auch das Pedelec ideal für den Bewegungsablauf, hauptsächlich der Knie- und Hüftgelenke. Besonders für Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder dem Verschleiß der Gelenke des Bewegungsapparates nicht mehr kraftvoll „in die Pedale“ treten können, ist das E-Bike perfekt. In vielen Ländern haben sich die Menschen für ein Elektrofahrrad entschieden. In Deutschland gewinnt es immer mehr an Zuspruch und kommt so langsam aus seinem „Versteck“ heraus.

Betrieben wird das E-Bike durch einen Motor mit Steuerkomponente und einer Batterie. Es gibt verschiedene Typen der E-Bikes, die sich aufgrund ihrer Leistungsstärke unterscheiden. Wer sich ein Elektrorad kaufen will sollte wissen, ein leitungsstarkes E Fahrrad gehört nicht in die Gruppe Fahrräder. Gemäß der Straßenverkehrsordnung zählt es zur Gruppe Kleinkrafträder mit geringer Leistung. Demzufolge hat ein E-Bike nichts auf einem Fahrradweg zu suchen. Ausnahme ist, wenn am Fahrradweg das Schild „Mofas frei“ vorhanden ist.

Bevor Sie ein Elektrofahrrad kaufen sollten Sie sich über die verschiedenen Modelle ausreichend informieren. Hilfreich ist der Elektrofahrrad Bericht, den Sie auf einschlägigen Seiten im Internet finden. Anhand vom den Elektrorad Berichten können Sie sich über die Eigenschaften des E Fahrrads sachkundig machen, aber auch über den Preis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein wichtiger Faktor, wenn Sie sich überlegen ein Elektrorad kaufen zu wollen.

Das Fahrrad fahren ist besonders für eigentliche Nichtsportler sehr geeignet. Anfangs kann man sich mit einem Elektrorad versuchen und später auf ein herkömmliches Rad umsteigen. Als Sportler ist dann die Ernährung immer wichtiger und man sollte durch einen höheren Kalorienverbrauch auch mehr Nahrung zu sich nehmen. Mehr Kalorien heißen meistens auch mehr Platz. In diesem Fall können wir die amerikanischen Kühlschränke sehr empfehlen. Vor allem die Kühlschränke mit einem Eiswürfelbereiter sind in der Sommerzeit sehr genial!

 

Die verschiedenen AntriebeE Bike Test

Noch kurz zu den Antrieben. Anhand vom den Elektrofahrrad Berichten können Sie sehen, ob das E Fahrrad einen Front-, Heck- oder Sattelrohr-Antrieb hat. Einige Modelle haben einen Antrieb im Tretlager. Wenn Sie ein Elektrorad kaufen sollten Sie sich darüber klar sein, dass jeder Antrieb sein eigenes Fahrgefühl vermittelt. Für Sie heißt dies, dass Sie bevor Sie ein Elektrofahrrad kaufen erst eine Probefahrt machen.

Lassen Sie sich für Ihre Entscheidung so viel Zeit, wie Sie benötigen. Entscheidungen sollte man nie „übers Knie“ brechen, sondern alle Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen. Erst wenn Sie sich sicher sind, dass dieses E Fahrrad ihr Wunschfahrrad ist und alle ihre Ansprüche erfüllt, sollen Sie das Elektroradkaufen.

Die Pedelecs sind eine faszinierende Erfindung und es ist für Jedermann etwas dabei. Egal ob klein oder groß oder ob jemand verschiedene Interessen hat. Du wirst bei uns zu allen verschiedenen Bereichen ein/Dein perfektes E-Bike finden.
1234
EASYBIKE  M3 600 thumbnail E-Mountainbike Fischer Proline ECU 1401 thumbnail E-Cityrad NCM Venice 2016 thumbnail E-Trekkingrad NCM London thumbnail E-Klapprad
Modell EASYBIKE M3 600Fischer Proline ECU 1401NCM Venice 2016NCM London
Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Bewertung
Reichweitebis zu 100kmbis zu 140kmbis zu 80kmbis zu 80km
Reifengröße26Zoll28Zoll28Zoll20Zoll
Maximale Geschwindigkeit25km/h25km/h25km/h25km/h
Leistung

11Ah 396Wh
36V 250W

14,5Ah 522 Wh
36V 250W

14Ah 504 Wh
36V 250W

14Ah 504Wh
36V 250W

Preis

1.399,00 €

1.249,00 €

1.732,98 €

949,00 € 1.699,00 €

Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*Preis bei Prüfen!*